Logistik Studium

Du interessierst dich für Transport und die Abläufe dabei? Oder vielleicht auch für Produktionsabläufe und deren Optimierung? Dann ist das Logistik Studium vielleicht genau das Richtige für dich. Dort lernst du Prozesse in der Produktion und Transportabläufe zu steuern, kontrollieren, planen und zu optimieren. Die Logistikbranche ist eine sehr zukunftsträchtige Branche, denn durch den Klimawandel, verändern sich ständig die Herausforderungen. Die Transporte müssen nun umweltverträglicher, schneller und billiger werden. Um diese neuen Herausforderungen zu stemmen, wirst du als Absolvent des Logistik Studiums bestens auf deine spätere Arbeit vorbereitet.

Voraussetzungen

Für das Logistik Studium musst ein sehr gutes Organisationstalent und ein sehr gutes wirtschaftliches Denken besitzen. Des weiteren solltest du diszipliniert und kommunikationsstark sein, sowie über gute analytische und technische Fähigkeiten verfügen. Auch Motivationsfähigkeiten und logisches Denken sind wichtige Eigenschaften für einen Logistik Studenten. Auch ein gutes Durchsetzungsvermögen und eine betriebswirtschaftliche Denkweise können sehr hilfreich für dein Arbeitsleben in der Logistik Branche sein.

Natürlich brauchst du auch ein Abitur oder Fachabitur. Oft ist das Logistik Studium zulassungsfrei, so dass meistens kein Numerus Clausus nötig ist. Deine Abschlussnote ist also an den meisten Universitäten irrelevant. Aber auch mit einer längeren Berufserfahrung oder einem Meister aus der Logistik kannst du an einer Universität studieren. Gute Englisch- und Mathekenntnisse sind für dein Studium sehr wichtig. Ebenso wichtig sind deine Wirtschaftskenntnisse, denn bei dem Studiengang handelt es sich um ein Wirtschaftsstudium. An manchen Universitäten oder Hochschulen musst du auch einen Eignungstest bestehen, oder ein Motivationsschreiben einreichen.

Studium

Natürlich kannst du auch im Logistik Studium den Bachelor- und den Master Abschluss machen. Während der Bachelor in der Regel sechs bis sieben Semester dauert, brauchst du für den Master zwei bis vier Semester. Während deines Studiums, lernst du nicht nur durch die Vorlesungen und Seminare, sondern auch durch Planspiele oder auch ein Praxis- oder Auslandssemester. In deinem Praxissemester kannst du natürlich dein erworbenes Wissen in Logistik Firmen, oder in den Logistik Abteilungen größerer Firmen absolvieren. Solltest du während deines Praktikums überzeugen, kann es auch sein, dass du gleich ein Jobangebot bekommst.

In deinem Bachelorstudium sind die Themen meist in die beiden übergeordneten Schwerpunkte Transport- und Produktionslogistik gegliedert. Zum Beispiel lernst du dort etwas über Planungsmethoden, Transport- und Speditionswesen, Controlling, Wirtschafts- und Verkehrslogistik, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Projektmanagement, Logistiktechnologie, Lagerlogistik und natürlich Mathematik.

Wenn du dann den Master Im Bereich Logistik machen möchtest, kannst du dich auch direkt auf einen bestimmten Aspekt konzentrieren. Dies ist natürlich nur dann empfehlenswert, wenn du genau weißt was du später machen willst. Das kann zum Beispiel International Logistics sein wenn du im Ausland arbeiten willst, oder auch Wirtschaftsingenieurwesen, wenn dich besonders die Technik interessiert. Ansonsten lernst du in dem Master Studiengang etwas zum Thema Datenanalyse, IT-Management, Personalführung, Entsorgungslogistik, Internationaler Transport und Transportrecht so wie E-Logistik.

Fazit

In einer sehr zukunftsträchtigen und wichtigen Branche wie der Logistik Branche, gibt es auf jeden Fall genug Jobangebote. Mit dem Studium kannst du z.B. in Speditionen, Industriebetrieben, Produktionsunternehmen, Flughäfen oder als Logistikdienstleister arbeiten. Deine Aufgaben dort können Personalführung, Kalkulationen erstellen,Qualitätsmanagement oder Transportdaten analysieren sein. Die Bezahlung in der Logistik Branche ist ebenfalls nicht schlecht. Natürlich ist sie auch wieder von allen möglichen Faktoren wie dem Standort oder der Größe des Unternehmens abhängig. Aber meist fängt man mit etwa 2.700€ brutto pro Monat an. Das kann sich mit deiner Erfahrung und eventuellen Beförderungen allerdings noch verbessern. Löhne von am Ende bis zu 7.000€ brutto für eine leitende Position sind nichts unübliches.

Alles in Allem ist die Logistik Branche also mit relativ sicheren Jobs und einer guten Bezahlung zu assoziieren. Eine gute Entscheidung für all diejenigen, die sich zutrauen in einem Unternehmen die Logistik zu koordinieren.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.